Aufruf zur Einreichung Ehrenamtlicher Bürgerprojekte

Im Rahmen "Ehrenamtlicher Bürgerprojekte" ist es weiter möglich, Kleinstvorhaben mit gemeinnütziger Zielsetzung zusammengefasst und nach vereinfachten Bestimmungen umzusetzen. Hierzu stehen der LAG Westerwald ein begrenztes Mittelbudget für die Umsetzung ehrenamtlicher Bürgerprojekte zur Verfügung.

Wer darf Anträge stellen?

- Gemeinnützige Organisationen, Vereine, Interessensverbände oder Gruppen nicht organisierter Menschen.
- Keine politischen Parteien, kommunalen Körperschaften oder Betriebe.

Was kann gefördert werden?

- Gemeinnützige Anliegen.
- Keine Unternehmerischen Vorhaben, gewerbliche oder unternehmerische Tätigkeiten.

Welche Förderung ist möglich?

- Maximal kann ein Projekt mit 2.000,00 Euro gefördert werden.
- Mindestinvestition 500,00 Euro.
- Die Förderung darf die Höhe der Investitionskosten nicht übersteigen.
- Die Förderung wird nach Rechnungseinreichung ausgezahlt.

Wie läuft das Verfahren?

1. Formlose Anfrage an die LAG-Geschäftsstelle (Wer macht etwas?, Beschreibung des Vorhaben, Kosten, Fotos, Nachweis der Gemeinnützigkeit)

2. Entscheidung der LAG über die Anfrage.

3. Zielvereinbarung der LAG mit dem lokalen Akteur (siehe Ehrenamtliche Bürgerprojekte).

4. Nach Durchführung des Einzelprojektes Abgabe einer Dokumentation und des Kostennachweises.

5. Auszahlung der Mittel durch die LAG-Geschäftsstelle.

 

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Zurück